Meldung:

Wiesbaden - Rambach, 06. November 2020

Trauer um Klaus Lüttkopf

Die SPD Rambach nimmt Abschied von Klaus Lüttkopf. Er verstarb am 27. Oktober im Alter von 69 Jahren.
Der gebürtige Rambacher war seit 1972 Mitglied der SPD. Als engagierter Sozialdemokrat hat er sich als Ortsvorsteher und ab 1985 auch als Mitglied der SPD–Stadtverordnetenfraktion der Landeshauptstadt Wiesbaden für die Rambacher Bürger eingesetzt.
Klaus Lüttkopf hat sich als erfahrener Kommunalpolitiker in vielen politischen Bereichen mit vollem Einsatz engagiert.
Als Rambacher Ortsvorsteher setzte er sich 16 Jahre lang für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in seinem Stadtteil mit viel Engagement und Herzblut ein. Er hat in dieser Zeit viele Projekte anstoßen und verwirklichen können. Unter anderem wurde auf dem Rambacher Friedhof die neue Trauerhalle gebaut.
Auch in der SPD Rambach hat er sich in verschiedenen Funktionen verdient gemacht. Als Vorsitzender und Mitglied des Vorstandes hat er „seinen Ortsverein“ immer gut vertreten.
2002 zog er sich aus der aktiven Politik zurück und verfolgte weiterhin die kommunale Politik stets mit großem Interesse und war der SPD Rambach immer ein guter Ratgeber.
Die Unterstützung der Rambacher Vereine war ihm ein großes Anliegen. Der Bau eines Vereinshauses auf dem Sportplatz erforderte seinen ganzen Einsatz.
Im Jahr 2004 wurde ihm für sein ehrenamtliches Wirken die Bürgermedaille in Gold der Landeshauptstadt Stadt Wiesbaden überreicht.
Die Wiesbadener SPD und die SPD Rambach verlieren mit Klaus Lüttkopf ein engagiertes Mitglied, einen erfahrenen Kommunalpolitiker, aber auch einen großartigen Menschen und einen guten Freund.
Wir trauern mit der Familie und werden Klaus Lüttkopf ein ehrendes Andenken bewahren.

Sitemap